» Anmelden
Startseite Logo Print



www.zooplus.de - Mein Haustiershop


Freizeitfreunde Leserartikel

Bild von zicke2011


» Merians Traum

Ich habe diesen Artikel mal kopiert die Familie sucht eine Wohnung in Korb Oder um Korb herum sie haben sich bis jetzt auf 750 Wohnungen beworben und haben nur absagen bekommen da kamen kommentare wie wir holen uns doch nicht den tot ins haus oder solche ausreden .Hier mal ein link zu der seite wo die mutter des kindes immer wieder darüber berichtet wie es dem kleinen mitlerweile geht und was die wohnungssuche macht . http://www.facebook.com/browse/rolcats_noedges/?id=187306021356099#!/groups/336750519766340/

Marian´s Geschichte
*****************
Bei Marian wurde im März 2011 Krebs festgestellt ! Die Diagnose lautete damals Neurobalstom StadiumIV (Mit Streuung ins Knochenmark) ! Ein Krebs Tumor an der Linken Nebenniere mit ausgeprägter Metastasierung im gesamten Knochenmark!
Am 08.03.011 wurde im ein Broviac katheter gelegt und es wurde eine Biopsie von seinem Tumor gemacht dei das genze böse ausmaß sichtbar machte. Am dann 10.03.2011 bekam er die erste Chemo die er relativ gut vertragen hat es folgenten weiter Chemo´s die ihm dann doch sehr zu schaffen machten es fing an das er seine Haare verlor ihm wurde sehr oft übel er verlor an gewicht und fühlte sich einfach elend. Das war die Zeit wo er anfing mir fragen zustellen warum er immer ins Krankenhaus müsse, ich stand da und überlegte wie erklär ich einem drei Jahre alten Jungen das er Krebs hat das er eine der Bösartigsten Krebsarten hat die es gibt ! Also bastelte ich mir eine Kind gerechte Geschichte zusammen ! Ich erzählte ihm das er ja ein Ritter ist und Ritter bekämpfen ja Monster er bejate dies also erzählte ich weiter das genau so ein böses Monster in seinem Bauch wohnen würde und das dieses Monster Pippi in seine Knochen gemacht hätte , und das er deshalb immer wieder ins Krankenhaus müße weil die Ärzte einen Zaubertrank hätten dei ihm als Starken und Tapferen Ritter unterstützen würden ! Er fand die gesichte so toll das immer wenn wir aus dem Krankenhaus kammen er allen dei es wissen wollten genau diese Gesichte erzählte!
Weiter Chemos folgten, einige sehr böse Infektionen stellten sich dazu ein so das Marain laut Krankenhausakte innerhalb von der Zeit von März bis Oktober 19 mal dem Tod so gerade nochmal entkommen ist .
Er hat gekämpft und Kämpft immer noch !
Im August war es dann soweit da man den Tumor operiren wollte eine Op die mehr als 4 Stunden dauerte mit die schlimmsten 4 Stunden in meinem Leben.
dann ging es Schlag auf Schlag weiter, Ende August mußten wir für eine Woche in eine Strahlenklink nach Bonn wo er von innen bestrahlte wurde das heißt ihm wurde ein Radioaktivesmittel gesprizt was dazu betragen sollte die Metastasen in seinem kleinen Köper zubekämpfen, danach hieß es dann Anfang September Hochdosis Chemo ! Seine gesamten Zellen wurde praktisch auf Null gefahren um ihm dann seine eigen Stammzellen wieder zuzuführen die im im vorfeld schon abgenommen wurden !
Es war so schlimm ihn so zusehen er hatte unendliche Schmerzen die nur noch mit Morphien betäubt werden konnten , mein Kind sah mehr Tod als lebendig aus er verlor noch mehr an gewicht wog zeitweilig nur noch 7 kilo ! Ich hatte einfach nur noch Angst um mein Kind und ohne die unterstützung von Martin Laufer hätte ich dies alles nicht überstanden!
Auch die Ärzte machten sich mächtig Sorgen um Marian denn die Zellen bauten sich nicht so auf wie es geplant !
Die Ärtze sagten dann einen Tag zu mir wenn bis übermorgen keine Zellen da sind müßen wir ihn auf Intensiv legen und irgendwie nachhelfen und ganz Ehrlich Frau Faust es sieht mehr als übel aus mit ihm !
An diesem Abend saß ich neben Marian einfach so ganz Stumm und voller traurigkeit
pöltzlich sprach Marian mit mir ganz ruhig und leise sagte er zu mir :" MAMA ICH WILL NICHT STERBEN" mir wurde eiskalt ich wusste nicht was ich sagen sollte war wie versteinert das einzige was ich tun konnte war ihn in den Arm zunehmen und ihm sagen wie sehr ich ihn liebe und das wir doch Ritter sind und Ritter sind starke Kerle die haut man nicht einfach so um !
Nach einer ewigkeit schlief er ein, ich schellte nach der Krankenschwester und sagte ihr was vorgefallen war, sie nehm mich in den Arm und sagte gehen sie ruhig mal ne kleine weile raus an die luft ich passe auf auf ihren Engel .
Ich verlies das Zimmer und so wie ich draussen war weinte ich nur noch denn ich hatte immer noch diesen einen Satz von Ihm im Ohr es tat so unendlich weh !
In der darauf folgenden Woche wendete sich das Blatt, Marians zellen fingen an zusteigen ich schöpfte neuen Mut der damit entlohnt wurde das wir am 15.10.2011 erstmal nach Hause durften mit dem Ergebniss das er "nur" noch einen Metastasen befall von 20% hätte!
Drei Monate später kam dann der nächste Hammer bei einer Szintigrafie wurde festgestellt das er wieder einen 100% befall von Metastasen hat , nach drei monaten wurde die nächste Szintigrafie gemacht wo sich dann rausstellte das sich aus den Metastasen bereits weitere kleine Tumore an der Wirbelsäule, in der Hüfte , in den oberschenckeln und und den Knieen gebildet haben !
Seit Anfang September ist Marian nun Paliativ gemeldet das heißt es ist nur eine frage der Zeit bis das der Krebs diesen kleinen tapferen Ritter besiegt hat !

1 Bewertung

Login für Mitglieder

» Passwort vergessen?
» Mitglied werden


Aktivste Mitglieder

  • Bild von MeckymausII
    MeckymausII
    100%
  • Bild von Gemsweeper
    Gemsweeper
    100%
  • Bild von Sereina 1
    Sereina 1
    100%
  • Bild von lady-59
    lady-59
    100%
  • Bild von mondstern
    mondstern
    100%
  • Bild von Meckymaus
    Meckymaus
    100%

Anzeige


Meist gelesen


Meist kommentiert


Neue Tipps