» Anmelden
Startseite Logo Print



www.eventim.de - Eishockeytickets


» Dunkel war's, der Mond schien helle...

Bild von Anonymous

Wer kennt die Fortsetzung?

 

Dunkel war's, der Mond schien helle,

als ein Wagen blitzeschnelle,

langsam um die Ecke fuhr.

 

In ihm saßen stehend Leute,

schweigend im Gespräch vertieft,

als ein totgeschossener Hase

auf der Sandbank Schlittschuh lief.

 

Und jetzt weiter....????

  • Bild von ELF CHEN

    Meine Wenigkeit an die Obrigkeit,

     

    zum Dank für diesen lustigen Eintrag!  

     

     

    Spät in aller Herrgott's Frühe 

    mach ich Faulpelz mir die Mühe, 

    dir voll leerem Hirn zu schreiben, 

    ganz so hohl wird's niemand treiben, 

    dich mit trocknem Humor zu beregnen! 

    Mit teuflischer Engelszunge mag ich dich segnen...........

    0 Bewertungen

  • Bild von ELF CHEN

    Dieser Beitrag wurde von ELF CHEN am 26.02.2013 gelöscht.

    1 Bewertung

  • Bild von Graf1515

    Ich finde die Beträge super.

     

     

     

    1 Bewertung

  • Bild von wb803893


    4 Bewertungen

  • Bild von Annalenchen

    Hallo Brigitte,

    bei "wikisource" wird erklärt, dass das Gedicht sowohl fälschlicher Weise  Johann Wolfgang von Goethe, Lewis Carroll oder Christian Morgenstern zugeschrieben wird.

     

    Ich habe wohl, als ich das Gedicht hier eingefügt hatte, gelesen, dass im letzten Absatz Johann Wolfgang von Goethe 

    erwähnt wird. 

    Allerdings glaube ich dann "wikisource" mehr.

    Liebe Grüße Annalenchen

    3 Bewertungen

  • Bild von LauraeineLoewin

    Hallo Annalenchen, habe das gleiche Gedicht. Hat mir immer schon gefallen.

    Aber der letzte Absatz heißt doch:

     

    Dies Gedicht schrieb Wolfgang Goethe

    Abends in der Morgenröte,

    als er auf dem Nachttopf saß

    und seine Morgenzeitung las.

     

    Dazu steht aber geschrieben:

    Hier sind die Varianten eines Spottgedichts aufgeführt, dessen Autor unbekannt ist. Dieses Gedicht gibt es in vielen Varianten und es wird spekuliert, ob Goethe, Lewis Carroll oder Christian Morgenstern der Urheber ist, dies aber ohne jede Belege. Wahrscheinlich stammt es aus dem sächsischen Volksmund aus der Zeit um 1850. Dieses Spottgedicht ist ein exzellentes Sprachspiel das von seinen Oxymora und Paradoxien lebt.

     

    Noch einen ereignisreichen Tag für Dich und FF, liebe Grüße Brigitte.

    1 Bewertung

  • Bild von Annalenchen

    Dunkel war's, der Mond schien helle,
    Schneebedeckt die grüne Flur,
    Als ein Auto blitzesschnelle
    Langsam um die Ecke fuhr.

    Drinnen saßen stehend Leute
    Schweigend ins Gespräch vertieft,
    Als ein totgeschossner Hase
    Auf der Sandbank Schlittschuh lief.

    Und der Wagen fuhr im Trabe
    Rückwärts einen Berg hinauf.
    Droben zog ein alter Rabe
    Grade eine Turmuhr auf.

    Ringsumher herrscht tiefes Schweigen
    Und mit fürchterlichem Krach
    Spielen in des Grases Zweigen
    Zwei Kamele lautlos Schach.

    Und auf einer roten Bank,
    Die blau angestrichen war
    Saß ein blondgelockter Jüngling
    Mit kohlrabenschwarzem Haar.

    Neben ihm 'ne alte Schachtel,
    Zählte kaum erst sechzehn Jahr,
    Und sie aß ein Butterbrot,
    Das mit Schmalz bestrichen war.

    Oben auf dem Apfelbaume,
    Der sehr süße Birnen trug,
    Hing des Frühlings letzte Pflaume
    Und an Nüssen noch genug.

    Von der regennassen Straße
    Wirbelte der Staub empor.
    Und ein Junge bei der Hitze
    Mächtig an den Ohren fror.

    Beide Hände in den Taschen
    Hielt er sich die Augen zu.
    Denn er konnte nicht ertragen,
    Wie nach Veilchen roch die Kuh.

    Und zwei Fische liefen munter
    Durch das blaue Kornfeld hin.
    Endlich ging die Sonne unter
    Und der graue Tag erschien.

    Dies Gedicht schrieb Wolfgang Goethe
    Abends in der Morgenröte,
    Als er auf dem Nachttopf saß
    Und seine Morgenzeitung las.

     

    Leider stand kein Autor dabei. 

    6 Bewertungen

  • Bild von Anonymous

    Dieser Beitrag wurde von am 28.02.2013 gelöscht.

    3 Bewertungen



Login für Mitglieder

» Passwort vergessen?
» Mitglied werden


Anzeige


Neue Fragen


Diese Mitglieder sind "Freizeit" Experten


Mitglieder Online

  • Bild von Tsukigomori
    Tsukigomori
    Augsburg
  • Bild von birdy32
    birdy32
    Bergisches Land
  • Bild von Loretta
    Loretta
    Rostock