» Anmelden
Startseite Logo Print



Neue Regeln und Kosten

» Mit dem Auto in den Urlaub fahren

Andere Länder, andere Gesetze. In vielen unserer beliebtesten Reiseziele gelten andere Regeln als bei uns. Gerade wenn Sie mit dem eigenen Auto verreisen, gibt es einiges zu beachten. Wir verraten Ihnen die aktuellen Mautgebühren und welche neuen Regelungen gerade in Kraft getreten sind.

Flexibel und ungebunden: mit dem eigenen Auto in den Urlaub fahren
(Foto: iStockphoto/Thinkstock)

Wie jedes Jahr zur » Urlaubszeit verreisen viele mit dem eigenen Fahrzeug in die umliegenen Länder. Viele Regelungen sind dort anders und für uns auf den ersten Blick ungewohnt. Darum ist es sinnvoll, sich schon vor der Abfahrt mit den wichtigsten Regeln bekannt zu machen.

Frankreich Alkoholtest

In Frankreich ist das Mitführen eines Alkoholtests seit Juli Pflicht (Foto: ADAC)

In Frankreich ist es zum Beispiel seit dem 1. Juli 2012 Pflicht, einen Alkoholtest im Fahrzeug mitzuführen. Das soll vor allem dem Fahrer als Sicherheit dienen, damit er sich nicht alkoholisiert ans Steuer setzt. Der Grund für diese Regelung ist die hohe Zahl der Unfalltoten unter Alkoholeinfluss, diese lag in Frankreich zuletzt bei 31 Prozent. Die Promillegrenze liegt in unserem Nachbarland, wie in Deutschland, bei 0,5 Promille. Da die vorgeschriebenen Tests bislang in Deutschland nur schwer zu bekommen sind, empfiehlt es sich, diese beim » französischen Automobilclub in Straßburg zu kaufen.
Sollten Sie bei einer Verkehrskontrolle den Test nicht vorzeigen können, kostet das ein Bußgeld von 11 Euro. Außerdem muss innerhalb von fünf Tagen ein unbenutzter Alkoholtest bei der Polizei vorgelegt werden. Wird das nicht gemacht, ist ein weiteres Bußgeld in der Höhe von 90 Euro fällig.
Generell müssen Sie bei Bußgeldern im Ausland ab jetzt vorsichtiger sein. Denn in der ganzen EU werden seit 2012 die Halterdaten ausgetauscht. Auch Italien, Irland, Griechenland und Belgien werden jetzt, wie der Rest Europas, Verstöße grenzüberschreitend verfolgen.

Urlaub Kinderreisepass

So sieht der Kinderreisepass aus (Foto: BMI)

Wenn Sie mit Kindern verreisen, gibt es auch eine neue Regelung zu beachten. Denn seit dem 26. Juni 2012 sind die Kindereinträge im Reisepass der Eltern nicht mehr gültig. Deshalb müssen Sie für Kinder, die jünger als zwölf Jahre sind ab jetzt einen » Kinderreisepass mit sich führen. Dieser kostet 13 Euro und kann für 6 Euro verlängert werden. Wenn das Kind älter als zwölf Jahre ist, dann benötigt es einen » elektronischen Reisepass, den sogenannten ePass. Dieser kostet bis zum 24. Lebensjahr 37,50 Euro und ist jeweils sechs Jahre gültig.

Anders als in Deutschland sind im europäischen Ausland viele Straßen nicht nur für LKW mautpflichtig. Mit welchen Kosten Sie in welchem Land rechnen müssen, lesen Sie hier:

Mautgebühren in Europa
Dänemark
Zwei Brücken in Dänemark sind kostenpflichtig:
Das Befahren der Øresund-Brücke kostet je nach Fahrzeuggröße und Zuladung ungefähr zwischen 43 Euro und 86 Euro.
Die Storebaelt-Brücke schlägt mit ca. 32 Euro bis 49 Euro zu Buche.
Die genauen Preise für Ihr Fahrzeug finden Sie auf den offiziellen Seiten der » Øresund-Brücke und der » Storebaelt-Brücke.
Frankreich
In unserem Nachbarland sind fast alle Autobahnen mautpflichtig. Auf 100 Kilometer kommen ungefähr 5 Euro Mautgebühr.
Italien
In Italien gibt es rund 80 gebührenpflichtige Autobahnen. Wie in Frankreich kommen Sie auch hier auf ungefähr 5 Euro pro 100 Kilometer.
Kroatien
In Kroatien sind fast alle Autobahnen gebührenpflichtig. Die Maut liegt zwischen 1 Euro und 8 Euro.
Niederlande
Drei Strecken in den Niederlande sind gebührenpflichtig: Der Kiltunnel und die Willem-Alexander-Brücke mit jeweils ca. 2 Euro und der Tunnel von Coudorpen für ca. 5 Euro.
Norwegen
Einige Strecken sind auch in Norwegen mautpflichtig, die Gebühr beträgt ca. 2 Euro bis 15 Euro.
Österreich
Für das Befahren der österreichischen Autobahnen benötigt man eine Vignette. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen:
10-Tages-Vignette für 8 Euro
2-Monats-Vignette für 23,40 Euro
Jahres-Vignette für 77,80 Euro
Polen
In Polen gibt es drei gebührenpflichtige Autbahnen. Auf 100 Kilometer fallen ungefähr 3,50 Euro an Maut an.
Schweiz
In der Schweiz gilt wie in Österreich eine Vignetten-Pflicht. Allerdings gibt es hier ausschließlich die Jahres-Vignette. Diese kostet 33 Euro.
Spanien
In Spanien sind verschiedene Autobahnstrecken, Tunnels und Brücken gebührenpflichtig. Die Maut gehört mit ca. 8 Euro auf 100 Kilometer zu den höchsten in Europa.
Türkei
Auch in der Türkei sind einige Straßen und Brücken mautpflichtig. Allerdings beträgt diese, je nach Strecke nur ca. 0,50 Eurobis 1,50 Euro.
Portugal
In Portugal sind viele Autobahnabschnitte mautpflichtig. Die Kosten liegen ungefähr bei 4 Euro auf 100 Kilometer. Neu ist, dass auf einigen Teilabschnitten nur noch elektronisch bezahlt werden kann. Dafür benötigen Sie eine spezielle Mautbox, die Sie an Autobahntankstellen oder in Postämtern kaufen oder mieten können.

Mehr Themen aus der » Rubrik Reise

Schlagworte zu diesem Artikel: Ausland Auto Autobahn Bestimmungen EU Europa Gebühren Maut Regel Reise Urlaub ___ Fernweh

Login für Mitglieder

» Passwort vergessen?
» Mitglied werden



Anzeige


Gefällt Ihnen freizeitfreunde.de?


Anzeige


Spiele und Rätsel - Tolle Preise gewinnen!


Neue Diskussionen


Mitglieder Online

  • Bild von Doreen80
    Doreen80
    Bitburg
  • Bild von Sereina 1
    Sereina 1
     
  • Bild von La Fee 02
    La Fee 02
    b.Bayreuth

Meist gelesen


Meist kommentiert


Die besten Bilder des Monats

  • IMG_0699

    Maschi
    03.10.14 18:56 h

  • IMG_0706

    Maschi
    03.10.14 18:55 h

  • IMG_0662

    Maschi
    03.10.14 18:54 h