» Anmelden
Startseite Logo Print



Vor- und Nachteile von Guthaben-Telefonen

» Sind Prepaid-Handys für Sie die beste Wahl?

Wer Monat für Monat eine Grundgebühr zahlt, kann mit einem Wechsel zu Prepaid-Handys oft viel Geld sparen. Früher konnten hauptsächlich Wenigtelefonierer mit den Billigtarifen kräftig sparen. Mittlerweile sind Prepaid-Handys auch für Normal- und Vieltelefonierer fast immer die beste Wahl. Die Vor- und Nachteile von günstigen Guthaben-Handys gibt's hier.

Prepaid-Karten aus dem Internet haben oft die kleinsten Preise (Foto: Rainer Sturm/ Pixelio)

Prepaid statt Vertrag. Unschlagbarer Vorteil von Prepaid-Handys gegenüber Vertrags-Handys ist der günstige Preis für Anrufe ins Fest- oder Mobilnetz. Bei Prepaid-Angeboten zahlen Verbraucher meist unter 10 Cent pro Minute. Auch eine SMS lässt sich zu diesem Minipreis von manchmal auch nur 6 Cent verschicken. Und das ist um einiges preiswerter als Handytarife mit einer Mindestvertragslaufzeit. Der Prepaid-Kunde hat zudem keine Grundgebühr und auch keine Mindestlaufzeit und oft keinen Mindestumsatz. Weiterer Pluspunkt: Wechseln ist jederzeit möglich. Außendem haben Telefonierer bei Prepaid-Karten eine genaue Kostenkontrolle über ihre Gespräche und SMS.

Die Nachteile von Prepaid-Handys sind relativ. Selbst wenn das Sparpotenzial bei Guthaben-Telefonen hoch ist, lohnt es sich vorab immer das eigene Telefon-Nutzungsverhalten zu hinterfragen. Telefoniere ich viel? Will ich hauptsächlich SMS verschicken? Oder will ich einfach nur für die Familie mobil erreichbar sein? Je nachdem kann man das im Voraus eingezahlte Guthaben (Prepaid) als Nachteil sehen. Schließlich bezahlt man erst ohne die Dienstleistung im eigentlichen Sinne in Anspruch zu nehmen. Nicht belanglos ist, dass manche Prepaid-Anbieter Guthaben nach einer gewissen Zeit verfallen lassen. Nachteilig ist auch, dass beim manchen Prepaid-Anbietern jede Minute angefangene Minute voll berechnet wird.

Lesen Sie das Kleingedruckte! Bei Prepaid-Angeboten gibt es Unterschiede. Vergleichen Sie erstmal die einzelnen Prepaid-Angebote sorgfältig, bevor Sie sich für einen entscheiden. Aber auch wer bereits eine Prepaid-Karte hat, kann seine Handykosten mit einem Wechsel zu einem günstigeren Anbieter noch weiter drücken. Unter » www.geldsparen.de oder » billiger-telefonieren.de können Sie sich die günstigsten Prepaid-Handytarife auflisten lassen.

Kann ich sofort zu einem Prepaid-Anbieter wechseln? Warum nicht, allerdings besitzen Sie dann wahrscheinlich zwei Handys. Wer nämlich noch einen Handy-Laufzeitvertrag hat, kann meist nicht vorzeitig aussteigen. Handyverträge sind beim Anbieter auf 12 oder 24 Monate befristet. In dieser Zeit ist das Vertragshandy nicht für andere Sim-Karten frei. Erst nach der Laufzeitfrist geht das Handy in den eigenen Besitz und ist simlockfrei, also für alle Handynetze verfügbar. Wichtig: Fall Sie zu einem Prepaid-Anbieter wechseln wollen und sich Ihr "alter" Vertrag nicht automatisch verlängert, muss er spätestens drei Monate vor seinem Ablaufdatum gekündigt werden.

Kann ich meine Handynummer behalten? Nicht bei jedem Mobilfunk-Anbieter. Oft ist das aber kein Problem und Sie können Ihre bisherige Mobilfunknummer mitnehmen. Fragen Sie einfach nach. Für die Freigabe der Nummer verlangt der alte Tarif- bzw. Handy-Anbieter allerdings meist 20 bis 30 Euro.

Wo finde ich günstige Prepaid-Anbieter? Die günstigsten Guthabentarife sind vielfach nur online erhältlich. Es gibt aber auch Prepaid-Karten, die man telefonisch oder im Geschäft und Discountern (z.B: Aldi, Penny, etc.) kaufen und aufladen kann.

Anbieter | Tarif | Starter-Set | Startguthaben | Minutenpreis | SMS | Internet
blau.de | 9 Cent | 9,90 Euro | 10 Euro | 9 Cent | 9 Cent | blau.de
Discotel | 7,5-Cent-Tarif | 9,95 Euro | ca. 10 Euro | 8 Cent | 8 Cent | » discotel.de
igge & ko | einfach prepaid | 9,95 Euro | 5 Euro | 8 Cent | 8 Cent | » igge-und-ko.de
ja! mobil | ja! mobil easy | 0 Euro | 0 Euro | 9 Cent | 9 Cent | » jamobil.de
ring | ring Seven | 9,90 Euro | 20 Euro | 7 Cent | 7 Cent | » ring.de
solomo | 0/8/5 Cent | 9,95 Euro | 5 Euro | 8 Cent | 8 Cent | » solomo.de
Penny | Penny Mobil Easy | 9,95 Euro | 5 Euro | 9 Cent | 9 Cent | » pennymobil.de

Tipp für den Urlaub! Eine ausländische Prepaid-Karte lohnt sich bei längeren Auslandsaufenthalten oder für Vieltelefonierer. Der Urlauber umgeht dadurch bei Gesprächen innerhalb des Ferienlandes die Roaming-Kosten und zahlt keinen Cent für ankommende Gespräche. Wer also bspw. immer in ein bestimmtes Land (z.B. Spanien, Frankreich) fährt, kann dort mit ausländischen Prepaid-Karten bares Geld sparen.

» Schauen Sie nach preisgünstigen Angeboten aller Art in unserer Schnäppchen-Ecke!


Mehr Themen aus der » Rubrik Geld & Recht


» Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von freizeitfreunde.de

Schlagworte zu diesem Artikel: Guthaben-Handy Handy Mobilfunk Netzqualität Prepaid Prepaid-Handy Prepaid-Karte Telefon telefonieren Technik

  • Bild von Uduzig 1

    Als wenig Telefonierer ist das für mich die beste Wahl . Für

    Kinder und Enkelkinder sollte man auch Prepaid Handys bevorzugen ! Dieses ist ein Einstieg den man unter Kontrolle hat .

  • Bild von ok-dialog.com

    Dieser Beitrag wurde von Redaktion am 20.10.2011 gelöscht.

Login für Mitglieder

» Passwort vergessen?
» Mitglied werden



Anzeige


Gefällt Ihnen freizeitfreunde.de?


Anzeige


Spiele und Rätsel - Tolle Preise gewinnen!


Neue Diskussionen


Mitglieder Online

  • Bild von Muppes
    Muppes
    Christnach
  • Bild von kalle65589
    kalle65589
     
  • Bild von Pitti1961
    Pitti1961
    Wesel

Meist gelesen


Meist kommentiert


Die besten Bilder des Monats

  • Seerosen Teich

    superuschimaus
    11.08.14 01:57 h

  • Erdbeerampel

    superuschimaus
    11.08.14 01:57 h

  • Ist es denn schon Herbst ?

    superuschimaus
    11.08.14 01:57 h