» Anmelden
Startseite Logo Print



Das sollten Sie als Patient wissen

» Ihr gutes Recht als Patient

Wer krank ist, ist noch lange nicht rechtlos. Bisher aber gibt es kein umfassendes Gesetz, in dem Patientenrechte festgeschrieben sind. Die Gerichte haben jedoch in ihren Rechts-Urteilen bereits vieles geregelt. Wir sagen Ihnen, was Ihnen als Patient wirklich zusteht.

Als Patient ist die Beratung mit dem Arzt wichtig (Foto: Verbraucherzentrale)

Arztwahl. Jeder Patient hat das Recht auf freie Arztwahl. Es sei denn, der Patient hat einen Tarif mit seiner Krankenkasse vereinbart, der ihn verpflichtet, immer zuerst einen bestimmten Arzt aufzusuchen ("Hausarztmodell"). Die Klinik können Sie übrigens auch frei wählen. Haben Sie aber eine Überweisung für ein bestimmtes Krankenhaus und gehen Sie dann in ein anderes, kann Ihnen Ihre Krankenkasse entstandene Mehrkosten in Rechnung stellen.

Muss ein Arzt jeden Patienten aufnehmen? Ablehnen kann ein Arzt eine Behandlung nur in begründeten Fällen, z. B. wenn die Praxis überlastet oder das Vertrauensverhältnis zum Patienten gestört ist. Das gilt aber nicht, wenn ein Notfall vorliegt oder der Arzt sich im Bereitschaftsdienst befindet. Dann muss er behandeln. Für Privatärzte besteht eine Behandlungspflicht nur in Notfällen.

Medikamente. Welches Medikament verschrieben wird, ist Sache des Arztes. Soweit die Medikamente Nebenwirkungen haben, muss der Arzt diese beachten und den Patienten informieren. Nach dem Urteil des OLG Oldenburg, Az 6 U178/ 79, kann sich der Arzt nicht darauf verlassen, dass der Patient den Beipackzettel liest.

Aufklärungspflicht. Patienten haben das Recht auf umfassende Aufklärung. Diagnose, Behandlung und Folgen der Behandlung müssen dargelegt werden. Dies gilt besonders vor Operationen. Die Risiken des Eingriffs müssen genannt werden, mögliche Alternativmaßnahmen aufgezeigt werden. Für die Operation muß eine schriftliche Einwilligung des Patienten vorliegen. Ohne ausreichende Aufklärung haftet der Arzt für alle Folgen des Eingriffs.

Verdacht auf Behandlungsfehler. Patienten müssen Behandlungsfehler nachweisen. Dazu brauchen Patienten die Krankenunterlagen. Seine eigenen darf jeder Patient einsehen. Um eine Kopie zu erhalten, reicht meist eine schriftliche Anfrage an Klinik oder Arzt. Fertigen Sie ein Gedächtnisprotokoll an: Welche Diagnose wurde gestellt? Wann fand die Behandlung statt? Wann tauchten erstmals Beschwerden auf?

Gutachten erstellen. Wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse, die ein kostenloses Gutachten über den Medizinischen Dienst anfordern kann. Leider gilt es vor Gericht nur als Empfehlung. Ein kostenloses Gutachten können Sie auch über die Landesärztekammern erstellen lassen. Achtung: Mit der Einschaltung einer Gutachter-Kommission begintt spätestens die Verjährung des Falles.
Doch Vorsicht: Fällt das Gutachten für Sie negativ aus, kann es vor Gericht sogar gegen Sie verwendet werden. Der dritte Weg zur Klärung eines möglichen Behandlungsfehlers geht über einen erfahrenen Fachanwalt für Medizinrecht. Der Anwalt kümmert sich nur um Ihre Belange. Das kann teuer werden. Suchen Sie also zuerst das Gespräch mit Ihrem Arzt, um sich unnötigen Ärger zu ersparen.

Ihr gutes Recht als Patient von der Verbtaucherzentrale - 10 mal zu gewinnen (Foto: Verbraucherzentrale)

Sie wollen als Patient fair behandelt werden? Dann sollten Sie Ihre Rechte kennen! Der Ratgeber der Verbraucherzentrale "Ihr gutes Recht als Patient" gibt Ihnen einen fundierten Einblick in das Thema: Patientenrecht, Arzt, Medikamenten-Versorgung, Schadenfälle, Krankenkasse etc. "Anhand vieler Beispiele wird gezeigt, welche Rechte Sie als Patient haben und wie Sie Ihren Anspruch im Ernstfall durchsetzen können."


**Die Verlosung der 10 Ratgeber-Bücher ist beendet!







TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
Die Teilnahme am Gewinnspiel endete am 13. März 2011, 24 Uhr. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist an eine Registrierung gebunden. Falls Sie noch kein Mitglied von freizeitfreunde.de sind, registrieren Sie sich bitte » HIER. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Teilnahmebedinungen für Gewinnspiele unter Punkt drei der » AGBs. Der Gewinn kann nicht in Bargeld ausgezahlt werden. Unter allen Teilnehmern werden die Gewinner gezogen.

Mehr Themen aus der Rubrik » Aktuell

Schlagworte zu diesem Artikel: Aktion Album Freizeitfreunde Gewinnen Gewinnspiel Krankenhaus Medikamente Mitmachen Patientenrecht Recht als Patient Verlosung Geld & Recht

  • Bild von AlexandraM

    Die Bundesregierung hat Anfang Januar 2012 einen Gesetzentwurf für ein umfassenden Patientenrechte-Gesetz erarbeitet. Das geplante Gesetz soll in das BGB eingearbeitet werden und im Jahr 2013 wirksam werden. Wer schon einmal reinschauen will: http://www.patienten-rechte-gesetz.de

Login für Mitglieder

» Passwort vergessen?
» Mitglied werden



Anzeige


Gefällt Ihnen freizeitfreunde.de?


Freizeitfreunde und Verivox präsentieren


Anzeige


Spiele und Rätsel - Tolle Preise gewinnen!


Neue Diskussionen


Mitglieder Online


Meist gelesen


Meist kommentiert


Die besten Bilder des Monats

  • Ostereier überall

    dickerchen
    18.04.14 16:15 h

  • Porzellanblume - 2014

    dickerchen
    17.04.14 05:20 h

  • Renaturierung

    dickerchen
    17.04.14 05:16 h