» Anmelden
Startseite Logo Print



Händedruck, Hustenanfall, Nies-Attacke

» Der Extra-Knigge für Erkältungen

Was tun, wenn man schon auf dem Weg ins Büro ein Paket Taschentücher verbraucht, seine Kollegen aber auf keinen Fall anstecken möchte? In Sachen Hygiene und Höflichkeit gibt es im Extra-Knigge für Erkältungen genaue Anleitungen.

Bei Erkältung gibt es ein paar Punkte zu beachten, wenn man niemanden anstecken will (Foto: iStockphoto/Thinkstock)

Abstand
Wenn Sie wegen einer Erkältung nicht die Hand geben, nimmt Ihnen das keiner übel. Es zeigt, dass man um das Wohlergehen des anderen besorgt ist. Eine kurze Erklärung, etwa: "Ich gebe Ihnen besser nicht die Hand, weil ich erkältet bin", genügt.

Ist zur Begrüßung ein Küsschen üblich? Das verbietet sich mit einer Schniefnase von selbst. Häufiges Händewaschen (mindestens 30 Sekunden und mit Seife!) ist ein Muss, damit stoppt man den Übertragungsweg der Erreger.

Hygiene
Nicht in die Hände husten oder niesen. Sonst verbreitet man die Viren weiter, wenn man eine Türklinke anfasst oder sich in der Küche etwas zu Essen macht. Besser: in die Armbeuge niesen.

Übrigens: "Gesundheit", sagt man heutzutage nicht mehr. Im öffentlichen Raum sollten Körpergeräusche ignoriert werden. Muss man niesen, wendet man sich ab, geht notfalls raus. Falls dadurch ein Gespräch unterbrochen worden ist, entschuldigt man sich dafür.

Taschentücher
Die sollten aus Papier, nicht aus Stoff sein. Nach einmaligem Gebrauch entsorgt man sie im Papierkorb. Der Schreibtisch ist als Ablage tabu!

Glas Wasser

Ein Glas Wasser kann bei Husten helfen (Foto: Jupiterimages/Polka Dot/Thinkstock)

Konferenz
In größerer Runde macht man seine Erkältung nicht zum Thema. Aber ein Glas Wasser oder Pastillen mitzubringen, ist nicht verkehrt. Die Verpackung vorab öffnen, sonst stört das Knistern. Wer sich die Nase putzen oder husten muss, entschuldigt sich und verlässt den Raum.

Oper
Auch im Konzertsaal vermeidet man lautes Husten, Niesen und Schneuzen. Im Notfall unterdrückt man die Geräusche und benutzt ein Taschentuch, das man vor Beginn der Vorstellung griffbereit in die Handtasche legt. Kratzt der Hals weiter, besser rausgehen.

Kann man sich beim Haustier anstecken?
Auch Hunde, Katzen und Kleintiere können sich erkälten. Mit seinen kranken Lieblingen sollte man nicht zu innig kuscheln und sich häufig die Hände waschen. Denn die Erkältungs-Erreger können auf Menschen überspringen. Grippe-Viren befallen hingegen nur eine Art, also entweder Katzen, Hunde oder Menschen. Einzige Gefahr: Leben Mensch und Tier auf zu engem Raum, können sich die Viren vermischen wie etwa in Asien bei der Vogelgrippe. Bei unseren Haustieren wurde so ein Fall noch nicht beobachtet.

Mehr Themen aus der Rubrik » Freizeit

Schlagworte zu diesem Artikel: Büro Erkältung Gesundheit Knigge Krankheit Taschentuch Wissenswert

Login für Mitglieder

» Passwort vergessen?
» Mitglied werden



Anzeige


Gefällt Ihnen freizeitfreunde.de?


Anzeige


Spiele und Rätsel - Tolle Preise gewinnen!


Neue Diskussionen


Mitglieder Online

  • Bild von kupferkoepfchen
    kupferkoepfchen
    köln
  • Bild von monika60
    monika60
    Lilienthal
  • Bild von Rudolf Zuber
    Rudolf Zuber
    Pirna

Meist gelesen


Meist kommentiert


Die besten Bilder des Monats

  • Lilie

    Zipfelmütze
    01.09.14 09:33 h

  • Blume

    Zipfelmütze
    01.09.14 09:33 h

  • Apfelernte

    dickerchen
    01.09.14 05:59 h