» Anmelden
Startseite Logo Print



Testen Sie eBalance.de – das individuelle Konzept zum Abnehmen



Antworten auf wichtige Fragen

» Die Dritten Zähne

Rund 15 Millionen Deutsche haben bereits Dritte Zähne. Davon gibt es viele Gebissträger und viele, die Zahnkronen und Brücken tragen. Lesen Sie hier wichtige Antworten von Experten auf Fragen von Patienten.

Mindestens einmal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen, kann viele Probleme vermeiden
(Foto: MEV)

In Deutschland gibt es circa 15 Millionen Gebissträger. Aber nicht alle Prothesenträger sind mit ihren Dritten zufrieden. Doch was tun, wenn die Prothese nicht hält, wackelt oder sich verfärbt? Die Drähte bei unserer Telefonaktion (vom 4.11.2008) liefen heiß: Die Leser der FREIZEIT REVUE und GLÜCKS-REVUE fanden Rat bei unseren Experten Prof. Dr. Guido Heydecke, Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde am Universitätsklinikum Eppendorf, Hamburg und Dr. Frank Gonser, MBA, Zahnmediziner und wissenschaftlicher Experte aus Bühl.

Lesen Sie hier die interessantesten Fragen und Antworten:

Dr. Frank Gonser

Ich habe seit 4-5 Jahren im Oberkiefer eine Prothese. Seit einiger Zeit treten am Rand der Prothese Verfärbungen auf. Kann man was gegen Beläge oder Verfärbungen tun? Wie bekomme ich meine Prothese richtig sauber?
Dr. Gonser: Um eine bakterielle Besiedelung der Prothesenoberfläche und Beläge zu vermeiden, sollten Sie Ihre Prothese von Anfang an gründlich reinigen. Dafür sollten sie aber keine herkömmlichen Zahncremes verwenden, da diese kleine Schleifkörper enthalten, die die empfindliche Prothesenoberfläche zerkratzen und aufrauen können. Denn dadurch können sich vermehrt Bakterien anlagern und es kommt verstärkt zu Verfärbungen und Belägen. Deshalb ist es ratsam, mit einem Reinigungsschaum wie zum Beispiel Corega Purfrisch die Prothese zu putzen, der antibakteriell wirkt und die Prothese schonend reinigt. Zudem empfiehlt es sich, in gewissen Abständen bei Ihrem Zahnarzt die Prothese professionell reinigen und polieren zu lassen. Dies kann vom Zahnarzt oder in einem mit ihm kooperierenden zahntechnischen Labor durchgeführt werden. Wenn Sie den Zahnarzt wegen Reinigungsmaßnahmen Ihrer Prothese aufsuchen, kann er zusätzlich den Halt Ihrer Prothese überprüfen und unterfüttern, falls sie nicht richtig sitzt.

Im Oberkiefer habe ich nur noch drei Zähne. Empfehlen Sie mir eine Teleskop-Prothese?
Dr. Gonser: Teleskopierende Prothesen sind seit Jahrzehnten eine hervorragende Versorgung von ausgedehnten Lücken. Teleskop-Prothesen gelten als eine der langlebigsten Versorgungen. Der Vorteil von Teleskop-Prothesen im Vergleich zu Halteklammern besteht darin, dass der Restzahnbestand bei teleskopierenden Arbeiten besser geschützt ist, da durch das Auf- und Abnehmen der Prothese mit Halteklammern exzentrische Kräfte auf die Zähne einwirken und diese ungünstig beanspruchen.

Vor vier Wochen wurden meine letzten Zähne gezogen. Ich habe jetzt eine Totalprothese als Provisorium im Ober- und Unterkiefer bekommen. Seitdem kann ich nicht mehr richtig essen. Wird sich das bessern?
Dr. Gonser: Die Eingewöhnungsphase einer Prothese hängt eng mit der Wundheilung zusammen. Die Regeneration des Kiefers kann 6 – 8 Wochen dauern. Das bedeutet, dass sich die Gewöhnung an eine neue Prothese durchaus über mehrere Monate hinziehen kann. Die Aufstellung der Zähne sowie die Lippenfülle ist bei einem Provisorium meist noch nicht bis ins Detail umgesetzt worden. Das wird sich mit der fertigen Prothese ändern. Im Beratungsgespräch werden Sie feststellen, dass heutzutage durch ästhetische Effekte auch eine Totalprothese natürlichen Zähnen recht nahe kommen kann.

Ich habe im Oberkiefer eine Totalprothese, die schon etwas älter ist. Im Unterkiefer habe ich eine ganz neue Prothese bekommen. Diese hebelt nun die Oberkiefer-Prothese ab.
Dr. Gonser: Für die einwandfreie Funktion einer Totalprothese, insbesondere beim Kauen, ist es sehr wichtig, dass der Biss stimmt. Das bedeutet, dass die oberen Zähne korrekt mit den unteren Zähnen verzahnt sein müssen. Da Ihre Prothese im Oberkiefer schon etwas älter ist, muss sie gegebenenfalls unterfüttert oder eingeschliffen werden, damit sie besser passt. Sitzt sie dann immer noch nicht, muss sie gegebenenfalls neu angefertigt werden.

Ich habe seit Juni auch im Unterkiefer eine Totalprothese. Leider hält meine Prothese unten schlechter als im Oberkiefer. Können Sie mir sagen, woran das liegt und was dagegen hilft?
Dr. Gonser: Das Problem, dass die Prothese im Unterkiefer beim Kauen und Sprechen schlechter hält als im Oberkiefer, wird häufig von Patienten beschrieben. Denn insbesondere im zahnlosen Unterkiefer baut sich der Kieferknochen relativ schnell ab, die Totalprothese im Unterkiefer wird dann bei einfachen Bewegungen der Zunge oder der Lippe, die gegen die Prothese drückt, abgehebelt. Um die optimale Kau- und Sprechfunktion wiederherzustellen empfiehlt sich eine Implantatgetragene Prothese. Diese kann den Tragekomfort verbessern und die natürliche Kaukraft wieder herstellen. Am Besten, Sie klären mit einem Spezialisten ab, ob und welche Implantatversorgung für Sie geeignet ist. Zunächst werden die Knochenverhältnisse erhoben, um dann eine für Sie optimale Lösung zu finden.

Ich habe seit einiger Zeit im Oberkiefer und Unterkiefer eine Totalprothese. Sie hält eigentlich gut, aber ich verspüre oftmals einen leichten Brechreiz, wenn ich die Oberkiefer-Prothese einsetze. Können Sie mir sagen, an was das liegt und was man dagegen tun kann?
Dr. Gonser: Dieses Problem tritt vor allem in der Anfangszeit auf. Man kann die Eingewöhnung aber erleichtern, indem man die Dimension der Prothese, insbesondere auf der Gaumenseite und am hinteren Rand möglichst grazil gestalt. Ist die Prothesenbasis zu lang oder der Rand am Übergang vom harten zum weichen Gaumen zu dick, kann es zu einem Würgereiz kommen. Am besten, Sie suchen baldmöglichst Ihren Zahnarzt auf und schildern ihm die Situation.

Prof. Dr. Guido Heydecke

Antworten von Prof. Heydecke

Ich habe bereits zum dritten Mal eine Vollprothese neu anfertigen lassen. Aber ich habe immer noch Probleme beim Abbeißen, die Prothese im Unterkiefer hält nicht richtig. Ich habe das Gefühl, dass der Biss nicht stimmt. Kann man was dagegen machen?
Prof. Heydecke: Sie sollten Ihren Zahnarzt aufsuchen und den Biss neu registrieren lassen. Danach kann eine Korrektur der Kauflächen der Prothesenzähne vorgenommen werden. Eventuell wird der Zahnarzt Ihre Prothese unterfüttern, damit sie wieder hält und auch beim Essen gut sitzt.

Ich habe im Oberkiefer eine Vollprothese, die aber selbst mit Haftcreme nicht hält. Der Oberkiefer ist auch entzündet und tut weh. Mein Zahnarzt sagte, dass sich ein Schlotterkamm gebildet hat und deshalb die Prothese schlecht passt. Was kann ich tun, damit die Prothese besser hält?
Prof. Heydecke: Als Schlotterkamm bezeichnet man einen Ab-, und Umbau des knöchernen Kieferkamms in eine verschiebbare, schlotternde Form des Bindegewebes. Ein Schlotterkamm kann durch eine ungünstige Belastung wie zum Beispiel durch eine nicht exakt sitzende Zahnprothese entstehen und sollte ab einem gewissen Schweregrad operativ entfernt werden. Ich empfehle Ihnen, einen Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie, einen Oral- oder Mund-, Kiefer-Gesichts-Chirurgen aufzusuchen. Klären Sie mit ihm ab, ob und welche Implantatversorgung für Sie geeignet ist. In der Regel reichen im Unterkiefer bereits zwei Implantate aus, um eine Prothese über Verankerungselemente an den Implantaten zu befestigen. Im Oberkiefer sind vier Implantate empfehlenswert.

Ich habe seit zehn Jahren im Ober- und Unterkiefer eine Teilprothese. Leider sammeln sich immer Speisereste unter der Prothese an. Wie kann ich das vermeiden?
Prof. Heydecke: Sie sollten Ihren Zahnarzt aufsuchen und die Prothese eventuell unterfüttern lassen. Dann müsste das Problem eigentlich behoben sein.

Ich soll im Seitenzahnbereich Implantate bekommen, an denen später eine Prothese verankert wird. Da in diesem Bereich der Knochen nicht mehr dick genug ist, soll der Knochen aufgebaut werden. Ist es besser, den eigenen Knochen oder Knochenersatzmaterial zu verwenden?
Prof. Heydecke: Es gibt bestimmte Knochenersatzmaterialien, die ähnlich gut halten wie Eigenknochen.

Seit einem Jahr habe ich eine Teilprothese im Oberkiefer, habe sie aber bis jetzt noch nicht oft getragen. Ich probiere es, nehme sie aber immer gleich wieder heraus, da sie beim Essen und Sprechen nicht richtig sitzt. Was kann man da machen?
Prof. Heydecke: Sie sollten Ihre Prothese schon länger ohne Unterbrechung tragen, damit Sie sich überhaupt daran gewöhnen können. Es dauert ungefähr sechs bis acht Wochen oder auch länger, bis man sich an den Zahnersatz gewöhnt hat und so sprechen und essen kann wie mit den echten Zähnen. Die Eingewöhnungsphase verzögert sich, wenn Sie die Prothese nicht dauerhaft tragen. Wenn die Prothese nach dieser Anfangsphase immer noch nicht passt, sollten Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen.

Seit mehr als zwölf Jahren habe ich eine Vollprothese im Ober- und Unterkiefer. Da die Prothese unten nicht mehr hält, soll ich nun zwei Implantate mit Druckknöpfen bekommen, über die meine Prothese mit den Implantaten verankert wird. Gibt es hierfür Langzeiterfahrungen?
Prof. Heydecke: Ja, die gibt es. Langzeiterfahrungen über zehn Jahre bestätigen den Erfolg von Implantatversorgungen. Bereits zwei Implantate im Unterkiefer reichen aus, um die Prothese stabil zu halten. Dadurch treten weniger Druckstellen auf und das Kauvermögen wird wieder hergestellt. Die Vollprothese wird mit Clips oder anderen Verankerungselementen mit den Implantaten verbunden.



Schlagworte zu diesem Artikel: Dritte Zähne Experten-Tipps Gebiss Implantat Mundhygiene Oberkiefer Prothese Unterkiefer Zahnarzt Zahnkrone Zahnpflege Gesundheit

  • Bild von momo1951

    Ich habe eine Teilprothese und bin sehr damit zufrieden. Mein Zahntechniker hat mir empfohlen die Dritten nur mit milder flüssiger Seife und Zahnbürste zu reinigen.

  • Bild von Superfrau

    Bei der Krankenkasse  wegen Härtefall frage. Es gibt bei geringem Einkommen oft einen Härtezuschuss von der Krankenkasse

    Superfrau

  • Bild von sahara

    Ich trage seit einem Jahr Implantate und kann das Verfahren nur empfehlen. Man hat ein sicheres Gefühl, ist mit den Eigenen Zähnen zu vergleichen.Böse

  • Bild von uduzig

    War heute beim Zahnarzt , habe Ober und Unterkiefer teil Gebiss , nun müßen

    sowohl oben als unten Zähne gezogen werden . Dasbisherige Gebiss war

    nur mit Klammern ausgestattet . Der Zahnarzt sagte mir das würde so nicht mehr halten , ich müßte beide Gebisse neu haben mit Druckknopfsystem .

    Kosten für mich 5000 Euro , da ich Rentner bin frage ich gibt es nicht

    etwas billigeres .

Login für Mitglieder

» Passwort vergessen?
» Mitglied werden



Anzeige


Anzeige


Gefällt Ihnen freizeitfreunde.de?


Spiele und Rätsel


Neue Diskussionen


Mitglieder Online

  • Bild von popeye
    popeye
     
  • Bild von hiller
    hiller
    Iserlohn
  • Bild von ticktick
    ticktick
     

Meist gelesen


Meist kommentiert


Die besten Bilder des Monats

  • in einem Gartencenter

    dickerchen
    11.04.14 06:58 h

  • am Teltowkanal

    dickerchen
    11.04.14 07:01 h

  • von blau bis schwarz

    dickerchen
    11.04.14 06:55 h